April 7, 2020

Marktkompass April 2020

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on email

In Kürze

Herausgegeben vom Macro & Market Research Team. Ein Team von 13 Analysten mit Sitz in Paris, Köln, Triest, Mailand und Prag analysiert qualitativ und quantitativ makroökonomische und finanzielle Fragen.
Das Team überträgt makroökonomische und quantitative Ausblicke in Anlageideen, die in den Anlageprozess einfließen.
Marktkompass April 2020
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on email

Highlights

  • Die wirtschaftlichen Folgen von Covid fangen an, spürbar zu werden. Wir erwarten für das zweite Quartal einen nie zuvor dagewesenen Rückgang des BIP in den USA und Europa. Zaghafte Anzeichen für eine Erholung in China.

  • Die Reaktion der Politik in den USA war schnell und energisch. Die EZB hat die Anleihenkäufe und Liquiditätsspritzen intensiviert. Eine koordinierte fiskalische Reaktion der EU steht noch aus.

  • Für eine echte Marktwende wäre es erforderlich, dass der Höhepunkt der Ansteckung erreicht wird und es mehr Klarheit über die Finanzpolitik in Europa gibt.

  • Die größte Besorgnis gilt dem Kreditmarkt, aber durch staatliches Eingreifen und die Käufe der Zentralbanken werden die IG-Anleihen stabilisiert.

MARKTKOMPASS
APRIL 2020

Also interesting

EU flag green
July 26, 2021
Focal Point

ECB greening of the credit market to start in 2022

triple peak
July 23, 2021
Market Perspective

Market Perspectives ǀ Overfretting about the triple peak

European-Central-Bank-in-Frankfurt_web
July 22, 2021
Market Commentaries

ECB sends a dovish message as new strategy increases threshold for raising rates